Winterschlaf

Liebe Freunde unseres Ziegenhofes,

nachdem Thomas und Ilona am Freitag noch einmal traditionell zu zweit auf dem Sachsenmarkt in Dresden waren, verabschieden wir uns nun in den wohlverdienten Winterschlaf. Ab und zu stehen wir zwar auch noch auf, füttern die Ziegen, pflegen den Käse und erledigen Dinge, die übers Jahr und während des Umzugs liegen geblieben sind, aber auf den Markt kommen wir erst im Januar wieder.

Wir sehen uns dann

- am Freitag, 22.01. in Dresden (Lingnerallee),
- am Samstag, 23.01. in Bautzen,
- am Mittwoch, 27.01. in Dresden (Münchner Platz) oder
- am Donnerstag 28.01. in Görlitz
wieder.

Bis dahin wünschen wir Euch allen eine schöne Zeit! Passt auf Euch auf!

Eure Pommritzer


Ihr lieben Ziegen- und Käsefreunde da draußen,
wir haben es geschafft! Zwar noch nicht alles, aber einen großen Teil: Vor knapp zwei Wochen ist unsere Käserei umgezogen. Gemeinsam mit ein paar starken Helfern haben wir an einem Sonnabend Käsekessel, Käseformen, Töpfe und allerlei Utensilien von der alten in unsere neue Käserei geschleppt. Das war teilweise gar nicht so einfach - solche Käsekessel sind vom Gewicht her nicht für häufiges Umziehen gedacht.

Eigentlich hätte übermorgen dann die Einweihung der Käserei mit all unseren Helfern und Unterstützern stattgefunden, aber wie Ihr Euch denken konntet, mussten wir dieses Event leider verschieben - auf bald hoffentlich!

Hier ein paar Impressionen vom Umzug:

IMG_20201205_122254_3jpg
Abtransport eines der Käsekessel aus der alten Käserei - es brauchte viel Kraft und Konzentration.

IMG_20201205_122527_1jpg
Unser treuer Freund und ehemaliger FÖJler Karl durfte mitfahren.

IMG_20201205_103117_4jpg
Ankommen in der neuen Käserei.

IMG_20201205_122329_9jpg
Der Betriebsraum der alten Käserei ist leer. Am Tag des Umzugs wurde hier übrigens noch Quark gemacht.

IMG_20201205_155041_5jpg
Der neue dagegen füllt sich langsam ...

IMG_20201205_155047_3jpg
Auch im Tortenraum wird noch geräumt - bis heute. Die neue Ordnung entwickelt sich erst mit der Zeit. Kennt Ihr sicher von eigenen Umzügen, oder?

IMG_20201205_153957_7jpg
Eine bezaubernde Aussicht aus dem neuen Tortenraum.

IMG_20201208_092311_2jpg
Und hier wird zwei Tage nach dem Umzug schon in der neuen Käserei gearbeitet.

Trotzdem sind wir für dieses Jahr noch nicht fertig. Die Käserei ist natürlich noch nicht in ihrem Endzustand, es muss noch hier und da gewerkelt werden.
Auf dem Hof selbst liegt im Moment ein riesiger Berg Sand - für unsere neue Pflanzenkläranlage.
Außerdem muss auch unsere kleine Backstube noch bis zum 31.12. umgezogen sein. Ein verrücktes Jahr! In jeder Hinsicht.

Bis bald & viele Grüße von
Euren Pommritzer Bauern und Bäuerinnen
DANKE

Wieder einmal. Für eure tatkräftige Unterstützung beim Ausmisten! Es war uns wie immer eine große Freude mit euch zusammen Mist zu schaufeln, zu Kochen und schöne Gespräche zu führen. Und für die Ziegen ist es sicher auch ein Genuss, sich in ein frisches Bett aus Stroh zu kuscheln.


Bis zum nächsten Mal!

Das letzte Update an dieser Stelle ist erst etwas über einen Monat her - und doch hat sich schon wieder so viel getan.

20201028_165607jpg
Die erste von zwei Edelstahlbetriebsraumdrehtüren ist drin. Und ja, vor Inbetriebnahme der Käserei wird der schicke rote Fußboden hier natürlich nochmal ordentlich geputzt!

20201024_164150_HDRjpg
Alle drei Kühlzellen sind eingebaut. Eine, die größte, wird der Reiferaum. Mal sehen, was da dann reift. Jedes Milieu bringt andere Käse hervor ...

20201024_164112jpg
Der Elektro-Schrank scheint von der Dimensionierung auch für Radaranlagen geeignet. 

20201022_173427jpg
Naja, beim Personal-WC müssen wir wohl noch etwas aufholen.

20201022_110050jpg
Der Plattentauscher für die Wärmerückgewinnung

20201022_110024jpg
Hätte fast nicht durch die Tür gepasst: Der Pufferspeicher für das warme Wasser, von dem man bekanntlich sehr viel braucht in einer Molkerei.

Es ist kaum zu glauben, dass es bald nun endlich soweit ist und wir umziehen und die ersten Käse hier machen können.

Der Sommer verabschiedet sich so langsam, die Tage werden wieder kürzer. Wir hatten einen schönen, aber durchaus anstrengenden Sommer. Wir alle sind froh, wenn die großen Bauarbeiten auf dem Hof einmal abgeschlossen sind. Umso schöner war es für uns, dass wir in diesem Jahr von besonders vielen freiwilligen Helfern und Wwoofern auf dem Hof unterstützt wurden. Das ist nicht nur arbeitserleichternd, sondern bereichert auch unseren Alltag und das Hofleben insgesamt. Bringen doch diese wunderbaren Menschen ein Stückchen Welt in unser kleines Dorf und Impulse und Ideen in unser Leben.

Und so haben wir in den letzten Monaten mit vereinten Kräften doch wieder viel geschafft - nicht zuletzt natürlich auch durch die finanzielle Unterstützung so vieler treuer Freunde und Kunden, ohne die dieser große Schritt wohl kaum möglich gewesen wäre (Über die Hälfte der Investionssummer kam über unsere Crowdfunding-Akltion zusammen! Wir sind immer noch überwältigt davon!). Deswegen hier ein kurzer bebilderter Rückblick auf den Baufortschritt in unserer neuen Käserei:


Der Heizkreisverteiler der Fußbodenheizung wurde eingebracht.


Das Material für den Estrich wurde geliefert ...


… und der Estrich für den Käserei-Fußboden gemischt und eingebracht.


So sieht das Ergebnis aus.


Die ersten Fliesen wurden gelegt - schön groß und damit leichter zu reinigen.


Schick, oder? Sieht schon fast aus, wie eine Käserei ;-)


Und jetzt sind auch an den Decken schöne Platten angebracht - hygienisch und ebenfalls leicht zu reinigen

Wenn alles gut geht, sind wir im Dezember schon fertig mit dem Bau und können dann mit Kesseln, Käseformen und allem, was dazu gehört umziehen - sodass ab Januar die ersten Käse aus der neuen Käserei rollen. Wir freuen uns schon sehr darauf!